Hanfsalbe

Hanf Salbe 45ml

Hanf und Cannabidiol sind seit Jahren auf dem Vormarsch, wenn es um Nahrungsergänzungsmittel
und Super Foods geht. Kaum ein Super- oder Drogeriemarkt, in dem Sie nicht über Hanföl,
Hanfpaste, Hanfsalbe oder CBD-Tropfen stolpern. Dabei sollten Sie allerdings beachten, dass die Qualität nicht immer dem entspricht, was Sie zu sich nehmen sollten, um Ihrer Gesundheit einen Gefallen zu tun.

Wer sich bei HAnfpost.ch umschaut, wird feststellen, dass wir eine breite Palette an CBD- und Hanf-
Produkten haben. CBD, das Derivat der weiblichen Hanfpflanze, können Sie dabei sowohl als Tropfen,
Öl, Paste oder Kapseln erhalten. Und auch Hanf gibt es in verschiedenen Varianten, zum Beispiel als
Hanföl oder als Hanfsalbe. Genutzt wird diese wegen ihrer therapeutischen Wirkung.

Wie auch CBD, werden diesen Hanfsalben für verschiedene „Zipperlein“ angewendet. Da es sich um
eine Salbe handelt, findet die Anwendung ausschliesslich äusserlich statt. Hier soll die Hanfsalbe
hervorragend bei Hauterkrankungen, Schmerzen und Ekzemen helfen, sowie Hautunreinheiten
effektiv bekämpfen. Was sich hinter der Hanfsalbe noch alles versteckt, erfahren Sie hier.

Die Hanfsalbe – wie wird sie hergestellt?

Hanfsalben enthalten traditionell kalt gepresstes Hanf-Öl. Die Mengenverhältnisse des Öls in der
Salbe kann dabei variieren. Das Öl wird aus hochwertigen Hanfsamen, idealerweise in Bio-Qualität,
gewonnen. Durch die Kaltpressungen wird gewährleistet, dass wichtige natürliche Inhaltsstoffe, wie
Vitamine, Mineralstoffe und Fettsäuren, erhalten bleiben und später ihre Wirkung entfalten können.

Hanfsalben verfügen über eine gute Konsistenz. Dank dieser lassen sich die Salben gut verteilen.
Auch ziehen sie schnell und rückstandslos ein. Hanfsalben können mit verschiedenen weiteren
Inhaltsstoffen angereichert werden, zum Beispiel mit Ringelblume oder sogar Chili. In dieser
Kombination kann die Salbe mit Hanf in folgender Art und Weise helfen:

Sie soll Schmerzen in Gelenken und Sehnen lindern
Sie soll die Haut mir Feuchtigkeit versorgen
Sie soll die Gefässe erneuern und stärken
Sie soll Muskelverspannungen lösen

Die Hanfsalbe – wie wirkt sie noch?

Weltweit sind vor allem die Cannabis-Sorten Indica, sativa und ruderalis verbreitet. Wird der
Wirkstoff aus den Blättern und Blüten extrahiert, enthält das so gewonnene Produkt einen geringen
Anteil an THC (unter 1 %), das in Marihuana für Rauschzustände und Momente tiefster Entspannung sorgt.

Bei Hanfsalben und auch beim Hanföl gilt: Nicht alle Salben und Öle haben diesen bzw. denselben Effekt.
Ausschlaggebend für die Wirkweise ist, ob sie Cannabinoide enthalten, oder aber aus den Samen der
Hanfpflanze gewonnen wurden. Ist letzteres der Fall, ist die Salbe frei von THC und punktet dann
„nur“ mit einer Reihe an Mineral- und Nährstoffen, sowie Vitaminen und Fettsäuren, wie Omega-6.

Salben aus Hanf haben keine psychotrope Wirkung, das heisst, dass sie nicht „high“ machen. Ihre
Anwendung:

Bei Hauterkrankungen, z.B. Pilzerkrankungen, Ausschlag, Ekzemen und Akne
Bei posttraumatischen und postoperativen Leiden
Bei Prellungen, Hämatomen und Schürfwunden
Bei Entzündungen und (offenen) Wunden

Sind Sie auf der Suche nach einer wirkungsvollen Hanfsalbe (Hanf Calendula Pflegebalsam) für die Anwendung beim Menschen oder suchen Sie nach Hanföl für Hunde? Möchten Sie Muskelschmerzen, Krämpfen und Hautunreinheiten „Adieu“ sagen? Dann rufen Sie uns noch an unter +41325546699 oder schreiben Sie uns hier: GRATIS Beratung Hanfsalben

2 Idee über “Hanfsalbe

  1. Norma Stehli sagt:

    Ich habe so viele Medikamente genommen! für Muskelschmerzen und nicht schlafen können. Ich möchte natürliche Medizin ausprobieren. Zum Beispiel,. Hanfpaste, Hanfsalbe oder CBD-öil Tropfen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.